Leistungssteigerung dank der richtigen Atmung

Setzt du deine Atmung bewusst im Alltag und im Sport ein, bist du leistungsfähiger und steigerst dein Wohlbefinden auch körperlicher, aber auch auf mentaler Ebene. Somit trägt deine Atmung einen wichtigen Teil zu deiner Gesundheit bei. Die häufigsten Atmungsformen sind die Bauchatmung und die Brustatmung.

Die Bauchatmung - auch Zwerchfellatmung genannt

Durch die Kontraktion des Zwerchfells erfolgt die Einatmung, dadurch erhöht sich der Unterdruck, die Lunge dehnt sich aus und Luft wird angesaugt.

Die Ausatmung erfolgt durch das Entspannen des Zwerchfells, die Luft wird somit herausgepresst. Die Ausatmung kann durch die Anspannung der Bauchmuskulatur unterstützt werden. Die Bauchatmung wird bevorzugt zum Entspannen eingesetzt, in Meditationen oder in tiefen Dehnhaltungen, aber auch beim Sitzen oder Schlafen.

Die Brustatmung Hier ist die Einatmung muskulär gesehen ein rein aktiver Vorgang, was der Anspannung der Atemmuskulatur bedarf. Die Ausatmung erfolgt fast ausschließlich passiv, anders als bei der Bauchatmung, bei der die tiefe Ausatmung muskulär unterstützt wird.

Im Alltag, wenn unsere Atmung von alleine kommt und geht, ist sie meist flach und kommt nicht bis tief in den Bauchraum. Im Training, beim Yoga oder BODYART spielt es aber eine große Rolle die Atmung gezielt einzusetzen. Bei der reinen Brustatmung wird nur das obere und mittlere Drittel der Lunge durchlüftet.


So nutzt du beim Krafttraining, z.B. beim Gewichte heben oder Liegestütz eher die Brustatmung ein. Um Mobilität und Dehnung zu intensiveren eher die Bauchatmung. In vielen Fällen ist die Brustatmung, wenn sie unbewusst geschieht, jedoch ineffizient. 

Zur Brustatmung gehört auch die Schulter- bzw. Schlüsselbeinatmung, die Flanken-, bzw. untere Rippenatmung sowie die Atmung, die im oberen Rücken spürbar ist. Hier kommt Muskulatur zum Einsatz, die normalerweise nicht zum Atmen benötigt wird. Der Brustkorb wird dadurch jedoch nicht erweitert und die Lunge kann sich nicht genügend ausdehnen. Luftstau im oberen Brustkorb, muskuläre Verspannungen im Schulter-, Nacken- & Brustbereich können dadurch einem entspannten Ausatmen sogar entgegen wirken. Die Folge sind Leistungseinbuße im Sport und generelles Unwohlsein und Verspannung.

Atmung durch den Mund vs. durch die Nase Atmest du im Training vermehrt schnell durch den Mund, werden mehr Stresshormone ausgeschüttet, dadurch verspannt sich der Körper schneller. Zugleich vermindert Mundatmung durch den beschleunigten Gasaustausch eine kleinere CO2 Konzentration im Blut, was die Regenerationszeit nach einer Trainingseinheit verlängert und die Erholung erschwert.  Hingegen wird mit der Nasenatmung mehr CO2 gebildet und das Atmen nach dem Training fällt deutlich leichter. Zudem wird in den Nasenpassagen Stickstoffmonoxid gebildet, das so in den Kreislauf kommt und die Blutgefäße erweitert, das Immunsystem moduliert und die Übertragung von Nervensignalen normalisiert.  Doch wie bringst du jetzt deine Bewegungsabläufe in Einklang mit dem Atem? Wichtig ist hier erst einmal eine Verbesserung des Bewegungsumfangs in Schulter- und Hüftmuskulatur. Dies erzielst du mit einer guten und gesunden Haltung. Kennst du deine neutrale Körperposition? Um eine neutrale Körperposition wieder herzustellen eignen sich Übungen, deren Schwerpunkt auf der kontrollierten Atmung liegen.  Kombinierst du, wie wir das im Yoga und BODYART praktizieren, Atemübungen mit Mobilitätsübungen, werden die Effekte noch größer. Gerne zeigen wir dir auch in einer Einzelstunde ganz individuell, wie du deinen Bewegungsumfang, deinen Atem und somit dein Training verbessern kannst, um langfristig von einem gesunden Körper zu profitieren.  Eine bewusstere Atmung hat somit positive Auswirkung auf:

  • Die Bewegung im Alltag & im Sport

  • Dies hat Auswirkung auf die Gesundheit, Leistung und Ausgeglichenheit 

  • So erreichst du eine höhere Belastbarkeit auf psychischer & physischer Ebene 

  • Und zugleich eine erhöhte Entspannung und ein geringeres Stressempfinden

Lass uns deine Bewegung in Einklang mit deinem Atem bringen. 

Für mehr Infos und eine individuelle Umsetzung sprich mich gerne an,

In Liebe, Julia 

Take a deep breath & relax. Take a deep breath & move on. 

KONTAKT

Hast du noch eine Frage?

Oder möchtest du dich zum Kurs anmelden?

  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Spotify - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

Kly Yoga Studio

Inhaberin: Katharina Lutz

Herrenstraße 40, 76133 Karlsruhe

0176 6206 1237 

info@kly-yoga.de