Ätherische Öle

Julias Erfahrungsbericht


Dieser Bericht enthält Werbung. Seit bereits zwei Monaten teste ich die Öle von doTERRA und möchte euch nun gerne ein erstes persönliches Fazit zu den Ölen geben, ganz aus meiner Wahrnehmung und Erfahrung der letzten Wochen heraus. 

Aber zuerst einmal: was macht den Unterschied von doTERRA zu vielen „Duftölen“, die es überall zu kaufen gibt. Die doTERRA Öle sind reine, hochkonzentrierte ätherische Öle ohne Duftstoffe, was sie zu den effektivsten und reinsten Ölen macht. Daher kann man sie auch unbedenklich einnehmen und ins Essen mischen. Das kurz gesagt, wenn ihr über die Herstellung mehr wissen wollt, schaut doch einfach mal bei doterra.de vorbei. Ich habe mir das Essential Kit inklusive Diffusor bestellt. Hier erhält man zusätzlich noch das Buch mit tollen Beschreibungen & Anwendungsmöglichkeiten der Öle.  Zu Beginn habe ich die Öle einfach in den Diffusor gegeben und nur geschaut, welche Öle zueinander passen, um einen möglichst gewünschten Effekt zu erhalten. Zum Beispiel Pfefferminz zum Kühlen und Lemon zum Beleben an heißen Tagen. Sehr zu empfehlen, die Mischung, duftet wunderbar!

Das Lemon Öl war das erste Öl, dass ich zum Einnehmen, besser gesagt im Wasser zu mir genommen habe. Und ich war direkt begeistert von der Intensität des Geschmacks. Es ist definitiv ein anderer Geschmack zu gepresster Zitrone aus dem Fruchtfleisch, da das Lemon Öl aus der Schale der Zitrone gewonnen wird. Das bedeutet, es hat eine viel höhere Konzentration an Limonen und wirkt so extrem reinigend und kann unserem Körper bei Verdauungsstörungen und Atemwegsbeschwerden helfen. Ich habe zwar keine akuten Beschwerden, aber ich habe direkt gemerkt, dass es verträglicher ist das Zitronenöl zu trinken. Es ist verträglicher, da es keine Säure hat, im Gegensatz zum Fruchtfleisch einer gepressten Zitrone. Es ist super zur Entgiftung & Unterstützung des Stoffwechsels. Gerade morgens nach dem Aufstehen finde ich es super wichtig dem Körper mit einem großen lauwarmen Glas Wasser und einem Tropfen Zitronenöl bei der „Reinigung" zu helfen.   Mein persönlicher Tip: das Zitronenöl kann man auch super gut zum Aufpeppen von Avocado Dip nutzen. Ein Tropfen genügt, und der leckere Zitrone Geschmack mischt sich mit Avocado, sehr erfrischend lecker. 

OnGuard habe ich vor kurzem zwei Tage lang über den Tag verteilt mit je einem Tropfen auf der Zunge eingenommen, weil ich mich total schlapp und etwas fiebrig gefühlt habe. Es hat direkt am ersten Tag schon geholfen, nach ein paar Stunden habe ich mich wieder „normal“ gefühlt, dabei ging es mir am Tag davor schon den ganzen Tag nicht so gut. Hätte ich besser gleich mal getestet :) 

OnGuard oder auch „schützende Mischung“ schützt vor Umwelt- und saisonbedingten Auswirkungen auf den Körper und stärkt das Immunsystem wie auch das Herz - Kreislauf System. Es hilf unteranderem bei Erschöpfung, Grippe, Husten, Halsschmerzen. Es riecht aber auch einfach super gut im Diffusor, da es Zimtöl enthält. 


Wie ihr vielleicht wisst mache ich auch ziemlich viel Sport, besser gesagt, laufe ich ziemlich gerne und weit. Daher liebe ich mittlerweile DeepBlue vor und nach einem langen Lauf und vor allem nach einer Wechseldusche.  Du kannst DeepBlue vor dem Sport auf Füße und Knie auftragen. Dann entfaltet es seine kühlende und aktivierende Wirkung. Nach dem Lauf auf die Waden zum Beruhigen und gleichzeitig Kühlen oder auch nach einem langen Bürotag auf Schulter und Nacken. Zudem ist es perfekt für den unteren Rücken entweder nach einem langen Lauf oder wenn du schwer tragen, viel stehen oder ähnliches musstest.


Mein absoluter Retter für die Nacht ist die Kombi aus Lavendel und Weihrauch. Ich bin mir zwar wie eine verrückte Kräuterhexe vorgekommen, aber es hilft wirklich ungemein zur Beruhigung und einem guten Schlaf. Unter meine Fußsohlen (am Fußspann, also dem „weichen“ Teil) massiere ich das Weihrauch Öl ein, das Lavendel Öl kommt an den Hals (so habe ich am längsten am Geruch bis zum Einschlafen). Den Rest reibe ich dann in meinen Händen warm und inhaliere es. Die Wirkung ist echt Wahnsinn! Weihrauch wird übrigens als „König“ der ätherischen Öle bezeichnet, wegen seines reichhaltigen Aromas und seiner vielfältigen gesundheitlichen Vorteile zählt es zu den wertvollsten Ölen. Es gilt auch als Schönheitsöl und man kann es mit Gesichtscremes mischen für einen verjüngenden Teint. Habe ich so noch nicht getestet, aber werde ich mal tun und berichten!


Mein Fazit ist, dass ich die bereits getesteten Öle auf jeden Fall weiterhin benutzen werde und in den nächsten Wochen noch weitere Öle testen werde. Bleibt gespannt auf meinen nächsten Bericht.  


Und welches Öl möchtest du gerne mal testen? 

Bei uns im Studio wird am 30.08. Kati von Heilkunstwerk einen Workshop zu den Ölen geben. Heilkunstwerk sind drei Freundinnen & Mamas, die jahrelange Erfahrung mit den tollen Ölen mitbringen und ihr fundiertes Wissen in Workshops und auf Instagram @heilkunstwerk mit der Welt teilen. Es sind noch Plätze für den Workshop frei, melde dich auf der Homepage unter "Events" gerne an! 19:00 bei uns im Kly Yogastudio.


Möchtest du eines der Öle direkt bestellen? Dann schreib uns eine Nachricht und du erhältst Vergünstigungen gegenüber den Online Preisen.

Duftende Grüße, 

Julia